You are not logged in.

Nenya

Straw Hat Pirate


(40)

    Germany

Posts: 33

Location: Bayern

  • Send private message

81

Monday, November 29th 2010, 1:52pm

Da sprechen Filmhasser.

@ LC-Gamerin: Mich würde es mal interessieren, welche ResiSpiele du bist jetzt gezockt hast.
Außerdem finde ich es eine Frechheit von dir zu behaupten, wir wären Filmhasser, nur weil wir uns (scheinbar im Gegensatz zu dir) für Filme interessieren, die wenigsten den Hauch einer Story und halbwegs interessante Charaktere vorweisen können.
Und beides war bei Afterlife m.E. nicht der Fall.
Btw, da fällt mir noch was ein: Kennt ihr Fremdschämen? Ich weiß nicht, aber als ich mir Afterlife im Kino angeschaut habe, habe ich mich wirklich für diesen Mist geschämt. Auch war die Reaktion der anderen Kinobesucher ziemlich eindeutig: Bei der gefüühlten 100. Slowmotionsequenz hat fast der gesamte Kinosaal vor Lachen gebrüllt. Mal abgesehen von den Kinobesuchern, die den Film vorzeitig verlassen haben (finde ich zwar auch nicht so toll - aber jedem seine Entscheidung.
Fazit: Ich werde mir RE:A nicht auf DVD zulegen und den nächsten FIlm der Reihe nicht im Kino ansehen. Dafür ist mir mein Geld und die Zeit zu schade.

LC-Gamerin

... alle Koffer sind gepackt ...


(86)

    Germany

Posts: 451

Location: Zwischen Bahndamm und Hauptstraße im Gewerbegebiet.

Occupation: Azubi Fachinformatiker für Systemintegration

wcf.user.option.userOption50: LC-Gamerin

  • Send private message

82

Monday, November 29th 2010, 3:16pm

Teil 1, Teil 4 (nicht ganz) und Teil 5 habe ich gespielt. Für Teil 2 und "Gaiden" suche ich zur Zeit noch ein preiswertes Angebot.
Ich schaue Filme um Unterhalten zu werden, die dürfen auch gerne Story haben. Das ist meist soagr ein Pluspunkt, aber wenn ein Film diese nicht haben ist es kein Minuspunkt. Mir hat einiges an RE A auch nicht gefallen, aber das meiste hat mir eben gefallen, das ganze war sehr unterhaltsam. Wahrscheinlich würdest du den Großteil meiner Filmsammlung als "Schrott" bezeichnen, denn fast alles ist so wie RE A oder es sind Reportagen.

Christian Jung

LESER UND SAMMLER


(426)

    Germany

Posts: 6,671

Location: Hackenheim

Occupation: Erzieher

wcf.user.option.userOption50: GOBURD

wcf.user.option.userOption51: GOBURD

  • Send private message

83

Monday, November 29th 2010, 3:39pm

@LC-Gamerin: Mir geht es eben um Originalität und die habe ich nicht, wenn ich einfach nur ein paar bekannte Namen und Instituionen, die im Spiel vorkomme in einen Topf schmeisse und mit einer Mutantin (ich meine Alice) ergänze, die solche Super-Kräfte hat, dass es langweilig wird (die hat Nemesis verprügelt, bitte). Weskers Entwicklung in der Spiel-Serie ist für mich schon eine Gradwanderung. In Umbrella Chronicles hat er funktioniert in RE 5 nicht.

Ich verstehe einfach nicht, wieso man sich nicht mehr an das Original halten konnte. RE Zero bis RE Code Veronica haben so tolle Geschichten, welche sich nahtlos zu einer Trilogie hätte verfilmen lassen können, aber nein es wurde eben nur nach strunzdummen Mainstream gehandelt. Für mich sind die RE-Filme absoluter Bodensatz der Filmindustrie.

Ich selbst habe auch reine Actioner, diese zeichenen sich aber durch Originalität und Qualität aus, wie z.B. Demolition Man.

F.E.A.R.

Try not to get yourself killed


(73)

    Germany Poland

Posts: 1,992

Location: Saarland

Occupation: Überlebenskünstler

wcf.user.option.userOption50: Kasph92

wcf.user.option.userOption52: 2574 9491 4011 5425

  • Send private message

84

Monday, November 29th 2010, 3:55pm

An sich hat der Film ein paar nette Ideen und Wesker kam (bis aufs Ende) auch ganz gut rüber aber dass der Film so gut wie keine Story besitzt und man als RE-Nichtkenner nix erklärt bekommt ist einfach ne Frechheit.Ich mein wofür haben die 60 Millionen ausgegeben? Sicherlich nicht für Drehbuchautoren...
Ist ja schön und gut dass man versucht hat sich mehr an den Fans zu orientieren, dass heißt aber nicht das ein Film keine Substanz haben muss.Naja hatte mich im "Letzter Film"-Thread schon drüber ausgelassen.Finde Apocalypse immernoch am unterhaltsamsten obwohl der Teil auch nur n mittelmäßiger Action/Horror-Vershcnitt war.

Das traurigste ist eigendlich noch dass ich viele Leute kennen die meinen der Film war bombe, dabei habn sie keinen Plan von RE und haben sicherlich kaum was von der Handlung kapiert.Aber es gab ja viel Boom Krach und Slow-Mo das is ja cool, wer brauch da noch Story ...>.>

    Germany

Posts: 2,012

Location: Weskerwald

Occupation: Vize-Weltherrscherin

wcf.user.option.userOption50: AngelS-chan

  • Send private message

85

Tuesday, November 30th 2010, 6:52pm

@LC-Gamerin
Dann erzähl uns Filmhassern doch mal, wo bei den RE-Filmen die Ähnlichkeit zu den Spielen liegt? AUSSER bei ein paar teilweise noch verschandelten Namen *zu Carlos "Olivera" schiel*, und der Tatsache, das es in beiden Zombies gibt. ;) Gibt es Ähnlichkeit in der Atmo? Wurde die Story der Games auch nur teilweise intelligent (!) in die Filme eingearbeitet? Nö! Kein Stück.
Bei Buchverfilmungen sind hier und da leider Änderungen nötig um alles nötige in den Film zu bringen und gleichzeitig auch zu berücksichtigen, das nicht alle das Buch kennen. Es gibt da unzählige Negativbeispiele, aber eben auch einige, die gelungen sind. (Den neusten Potter habe ich zwar noch nicht gesehen, aber solange er besser ist als der letzte, dürfte er garnicht mal so übel sein. :rolleyes: )
Hätte man für den ersten RE-Film das Drehbuch von Romero genommen, würden hier auch garantiert sehr viel weniger Leute über die Filme schimpfen. Denn dieses Drehbuch hatte - in meinen Augen - das richtige Maß an Änderungen und Gleichbleibendem.

86

Tuesday, November 30th 2010, 7:10pm


Hätte man für den ersten RE-Film das Drehbuch von Romero genommen, würden hier auch garantiert sehr viel weniger Leute über die Filme schimpfen. Denn dieses Drehbuch hatte - in meinen Augen - das richtige Maß an Änderungen und Gleichbleibendem.
Es ist mir immer noch schleierhaft ,wie bei vielen hier.Warum für den ersten Film Romeros Drehbuch verworfen wurde :verwirrt1: ?

Die Hintergründe seinerzeit sehr Fragwürdig gewesen :ahja: ,warum Romero gekickt wurde.Und dafür ein völlig unqualifizierter Filmewurschteler genommen wurde...

T-Vairus

residentevilvirus.de


(653)

    Germany Turkey

Posts: 10,542

Location: Arklay Mountains

wcf.user.option.userOption50: t_vairus

wcf.user.option.userOption51: TVAIRUS

  • Send private message

87

Tuesday, November 30th 2010, 7:24pm

Wieso wundert ihr euch so? Capcom hat alles richtig gemacht. Die Filme wurden sicher absichtlich nicht so spielgetreu wie möglich gehalten, damit es auch mit der Masse kompatibel ist... und wie gut kommen die Filme an? Genau, ziemlich gut - was mich persönlich auch etwas wundert, aber scheint ja zu klappen. Ist doch wie mit Resident Evil 4 und 5. Hier hat man die Serie auch Richtung Action getrieben... laut Verkaufszahlen - auch mit Erfolg.

Bevor hier etwas falsch verstanden wird: Ich persönlich hasse auch die Resident Evil Filme. Wo ich mir noch Teil 1-3 reingezogen habe, aber auch nur, damit ich da mitreden kann, hab ich immer noch nicht Afterlife gesehen. Wollte es immer im 3D Kino schauen, aber die Lust war nie wirklich da.

RAPTR-GAMERCARD

Raptr Gamercard Raptr Gamercard Raptr Gamercard

88

Saturday, December 4th 2010, 6:09pm

also ganz ehrlich, ich bin fan der ersten stunde und spiele schon seit dem ersten teil resident evil habe auch alle zu hause stehen.
aber ich finde die filme richtig gut, ich schaue sie mir immer wieder gerne an und habe sie auch alle auf dvd, wie hier schon geschrieben fand ich afterlife sehr gut, wenn man die filme als eigen betrachtet sind sie auch sehr gut gelungen, man darf sie einfach nicht zu sehr mit den spielen vergleichen, was ich nach dem ich den ersten auch gesehen habe nicht mehr tat, auch wenn ein paar paralele da sind, nehmen wir mal resident evil 2 (film),
die eine szene wo die ganzen polizisten tot auf den boden liegen und die polizei autos da sind und die kamera dann zum polizeihelm fährt, genau die szene gab es im dritten teil der spiele, oder nemesis, immer noch das beste überhaupt, wurde so original getreu übernommen, oder jill, da kann ja keiner meckern, die szene zum ende des films, wo alice gegen nemesis gekämpft hat und dann von den helis verfolgt wird und da auf der flucht ist und sie versuchen auf sie zu schießen und sie durch ein gang mit glasscheiben rennt und dann da umbrella soldaten stehen und sie ihre waffe hin wirft und sich dann auf den boden wirft und die soldaten abknallt, genau diese szene war beim intro von code veronica:x, diese paar sachen als beispiel, oder die lickers die auch sehr gut gemacht worden sind, der dritte film hatte ja gar nicht mit den spielen zu tun, aber afterlife hat sich doch recht stark an den 5. orientiert und wesker in afterlife war doch wirklich gut gemacht, besser hätte man ihn nicht machen können, ich glaube das man mit absicht die filme etwas verändert hat damit man auf die breitere masse geht wie T schon gesagt hat. mir gefallen die filme so wie sie sind, das drebuch von romero, war auch klasse, aber das war fast eine 1:1 umsetzung wie der ersten teil, für uns fans geil, aber damit hätte man zu wenig leute angesprochen, ebend nur uns fans, wie bei resident evil degeneration, der ja wirklich nur die fans der spiele anspricht, ich finde den klasse keine frage, aber wenn man die spiele nicht kennt, lohnt der film auch nicht, es hat ja schon seinen grund warum die filme so erfolgreich sind, klar unter den fans nicht so sehr, aber im allgemeinen.

Christian Jung

LESER UND SAMMLER


(426)

    Germany

Posts: 6,671

Location: Hackenheim

Occupation: Erzieher

wcf.user.option.userOption50: GOBURD

wcf.user.option.userOption51: GOBURD

  • Send private message

89

Saturday, December 4th 2010, 6:26pm

@chri: Erstmal ist deine Rechtschreibung grauenhaft, bekomme beim lesen Augenkrebs.

Die Filme sind doch eine absolute Frechheit. Selbst wenn ich sie ohne die Vorlage betrachte sind die Filme einfach nur Mist. Die Story ist strunzdumm (was bei guten, glaubhaften Schauspielern ja nicht so schlimm wäre). Alice ist einer der schlimmsten Charaktere überhaupt, abgesehen davon das Milla Jovovich meiner Meinung nach überhaupt nicht auf die Leinwand gehört. Sierra Guillmory als Jill zwar ähnlich sah, aber vom Drehbuch her total verhunzt. Jill war immer ziemlich warmherzig (Dario Rosso) und niemlas so dauerangepisst. Carlos Oliviera und Nicolei sind einfach nur schlecht getroffen und absolut out of Charakter.

Nemesis (mein Lieblingsboss und Gegner in RE) wurde mal total vergewaltitg. Der Kopf war zu groß, die Tentakel haben gefehlt, seine Stimme war absolut nervig, anders als in RE 3. Da ist einem noch der Schauer über den Rücken gelaufen. Beim Film dachte ich nur: "Nicht schon wieder der Schatten seiner Selbst." Der Oberhammer war aber der kampf gegen Wonder Alice. Bescheuerter ging es einfach nicht mehr. >_>

Das Drehbuch von Romero war ja gerade wegen seiner (fast) 1:1 Umsetzung so genial. Mainstream ist das schlimsste was es in meinen Augen gibt. Videospielfilme sollten für Fans sein und eben diesen gefallen oder nicht? Silent Hill hat es ja auch geschafft.

Bruno Panda

Intermediate


(10)

    Switzerland Serbia

Posts: 168

Location: Schweiz

wcf.user.option.userOption50: Bruno-Panda

wcf.user.option.userOption51: BrunoPanda1986

  • Send private message

90

Friday, February 18th 2011, 2:27am

ehm isch muss gestehen hab den Film auf Blu-Ray 3D US Fassung, ich find ihn sehr gut.
Ich gehe soweit das ich sage: teill 2 + Afterlife sind sehr gut gelungen.

Kurzes Abweichen
Bezgl. 3D in unseren Standard Kinos hier in der Schweiz schaue ich definitive keinen Film auf 3D.
Habe clash of the titans auf 3D geschaut in einem Standard Kino und bin bis heute nie wider dort hingegangen.
Wenn 3D dann nur bei verifizierten IMAX Kinos in der Schweiz. Da ist 3D wirklich auch 3D.

Back to topic.
Seit nem monat und parr zerquetschte hab isch mir denn neuen JVC X3 DILA Projektor mit nerr 220Zoll Leinwand zugelegt.
Die 3D Effekte bei RE AF, sind sehr gut. Klar kann mann diese nicht mit Avatar 3D vergleichen und schon garnicht mit Pixar Filmen, aber ich muss gestehen die 3D Effekte sind sehr gut.

Fazit: wenn es um die RE-Filme geht solte mann wirklich nichts grosses verlangen / erwarten.
Als ich sah wer chris spielt und wo dieser vorkommt konnte ich nicht mehr vor lachen. Prison Break VS. Resident Evil the last escape XD
Was der Film aber einigermassen richtig macht sind:
1. Alice ist nicht mehr Superwoman nonplus ultra kick in your ass
2. Wesker wird von Jill und Chris hehe`` XD was für ein Chris... zuletzt fast vernichtet.
3. Bitte nicht falsch verstehen das ist ein Fan wunsch von mir, nichts was jetzt kommt wurde bereits angegeben / verkündet oder bereits veröfentlicht / Angesagt. Das ist nur meine Meinung.
Jetzt alle die Daumen drücken im Fünften RE Film trift Alice auf Sheva beide werden gekillt somit good bye Alice und Sheva.
Jetzt können wir uns wie fürs Game Capcom Resident Evil 6 auf ein Reboot freuen.
Film Resident Evil 6: Georg A. Romero übernimmt und bringt uns Chirs, Jill etc. von Resident Evil 1 und das Herrenhaus
mit Rätseln und geilem Horror auf die Leinwand.

4. Capcom bringt RE6 als Reboot mit Zombies, Rätsel etc. zurück, Resident Evil just for the fans.
Bringt die Idee von RE 3.5 für alle die nichts von der Idee wissen lesen könnt ihr es in der Resident Evil Beta Abeteillung hier der Link.
(Links nur für registrierte Benutzer sichtbar!)


Ich merke ich schweife wider vom Thema ab.
Fakt ist für mich, wenn man die Filme schaut, sollte mann keine Grossen erwartungen haben.
Mr. Paul W.S Anderson ist bekannt das er keine wirklich guten nachmachungen von Büchern, Spiele etc. Produzieren / Regisseurien kann.
Und ich muss sagen wer sich da grosse hoffnung macht der wird immer meistens sehr entäuscht.
Als Game Resident Evil fan muss ich zugeben Resident Evil 5 war und ist ein echter schlag ins gesicht. Die ladezeiten, die Notizen, Rätsel alles wurde uns weggenommen. RE4 machte meiner meinung alles richtig. Gute story, gute rätsel, super atmosphere.
Ich sage nicht das game RE 5 ist schlecht nein es spielt sich super und ist sehr gut balanciert und Daaammnnn das Spiel sieht einfach exzelent aus.
Per Playstation Move ist das Spiel Gold Wert. Aber was die Story, Rätsel, Horror betrift da hat mann jedem Residen Evil Fan in die Suppe gerotzt.
Ich persönlich hoffe das Capcom sich eine gute story, rästel, horror so wie gute atmosphere in RE6 legt.
Denn nach RE5 gebe ich dennen eine letzte chance mit RE6. Wenn das auch so kommt wie RE5 dann wars das mit neuen RE spielen für mich.
Ich bleibe dann bei RE Remake, RE2, RE3, RE-CV, RE4 und mehr nicht.

Freuen können wir uns auch noch auf Resident Evil Damnation :thumbsup:


Greetz
Bruno Panda
Life Is A Game So Playit To The Fullest

Wesker`s Lady

Einfach nur WL


(119)

    Austria

Posts: 1,147

wcf.user.option.userOption50: Weskers_Lady

wcf.user.option.userOption51: Weskers Lady

  • Send private message

91

Friday, February 18th 2011, 10:46am

Kurz und bündig:
Wenn man die Spiele außer Acht lässt und beim Film die Augen zukneift bis man nur noch schemenhaft etwas erkennt kann man ihn gucken

Popcorn-Film

    Germany

Posts: 4,523

Location: Saarland

Occupation: Ausbilder (neuzeitlich: Trainer)

wcf.user.option.userOption50: devilmaniac_82

wcf.user.option.userOption51: devilmaniac82

wcf.user.option.userOption52: 4875 2659 7808 1185

  • Send private message

92

Sunday, March 13th 2011, 12:11pm

So... wurde mal Zeit mir dieses weitere Machwerk mal anzuschauen... zumindest richtig.

Achtung Spoiler !!


Fangen wir doch mal an:

Der Film beginnt und "Die Umbrella Corp. hat ein Virus entwickelt, Tote tot aber doch nicht tot und Welt kaputt"... Danke vielmals für die immer gleiche Info zu jedem Filmbeginn.

Wie sind in Tokyo, viele Regenschirme und eine Frau steht dumm im Regen (so fühlt sich auch der Zuschauer nach diesem Film, also passt schon). OMG, sie ist ein Zombie und greift sich den nächsten Passanten und "Lecker...", der Wahnsinn nimmt seinen Lauf. Jahre später, Tokyo ist zerstört und bekommt eine Klon-Invasion in Form von Alice spendiert... arme Japaner, als wäre es nicht schon schlimm genug.

Naja Alice, in mehrfacher Ausführung, ballert, schnippelt mit Katana und wirft mit Shurikens - man ist ja in Japan... Matrix lässt natürlich auch Grüßen: Halle mit Säulen, Spezialkommando, sprung durchs Fenster... der Witz wird wohl nie alt. Kämpft gegen Wesker. Wesker mit dunklem Anzug, Sonnenbrille und Desert Eagle im Gepäck... Agent Smith Fanboy.

Wesker entkommt, richtige Alice natürlich mit an Board, sie verliert ihre Superkräfte... Good Job Wesker... und das Flugzeug knallt mit Mach 3 gegen einen Berg, egal überleben tun sie ja doch...

Monate später... Alice fliegt, nach Arcadia, gibts nicht, dafür Claire Redfield, welche nach Monaten immer noch darumkeucht... klar. Claire eingepackt, ab nach Los Angeles, LA kaputt. Menschen auf Gebäude endeckt, dank "Help us". Ähm, Dawn of the Dead Remake...

Alice landet auf dem Gebäude, Snake Plissken ,aus Flucht aus New York, wäre stolz auf sie gewesen. Trifft dort auf die Klischeescharr aus dem Supertypen, dem Mechaniker, dem Schisser, dem Weiblein, dem Spanner und dem Miesepeter, welcher iwie an Ron Jeremy erinnert. Arcadia nicht Stadt, sondern Schiff... da hinten. Zufälle gibts.

Alice will duschen (Milla mal wieder nackt? nope...), die Majini-Maulwürfe kommen, Angriff abgewehrt, danach die obligatrorische "Oh mein Gott wir werden alle Sterben - Stimmung".
Ein Ausweg wird gesucht... gibt es einen ? "Nein; ähm doch; Nein; Vielleicht..." alles klar. Die Antwort liegt im Hochsicherheitstrackt. Wenn finden wir dort? Hannibal Lector ? Nein, Chris Redfield. Dieser sieht Claire: "Huch Schwesterherz; kenn dich nicht; ok dann nicht; Amnesie; no shit? "... Epic Story

Chris will zur Dead Reckoning (Romero zeigt den Copyright-Finger)... OK, dann eben zum Gefährt mit 16 Reifen. WOW... Motor fehlt. Miesepeter: "Headshot", klaut Flugzeug, legt einfach mal so eine Bullseye-Landung hin. Happens every Day...

Die anderen brauchen Waffen, also ab zum Waffendepot für den dritten Weltkrieg. Derweil kommt Großer Mann mit Sack aufm Kopf, und mit großem Beil/Hammer im Gepäck. Passt ja auch zur Szene... nicht. Der wird natürlich Matrix-like umkämpft und mit Münzen erschossen... Headshot.

Ab gehts in die Kanäle, Supertyp stirbt (nicht). Mitm Boot aufs Boot, Boot leer, umschauen, uiuiui Umbrella... hätte man ja nie erwartet. Wesker ist sauer, will Alice, die will nicht. Chris und Claire tauchen auf, Wesker wirft, voller Wiedersehensfreude, seine Sonnenbrille richtung Kamera (oh ja 3D Schnick Schank... hätte Milla was in der Bluse, dann... egal).

Wesker zieht seine Neo-Nummer durch, belanglos weil: Alice "Headshot". Wesker und Hunde tot. Menschen befreit... Ach nee, Wesker doch nicht Tot, entkommt, explodiert und entkommt.

Abspann... Ende, Aus, Finito... doch nicht, shit.


This post has been edited 1 times, last edit by "devilman" (Mar 13th 2011, 12:17pm)


Whitey

ROASTED!


(85)

    Germany

Posts: 2,531

Location: Rheine

Occupation: gelernter Maler

wcf.user.option.userOption50: malafetus

wcf.user.option.userOption52: 5575 1255 3023 8803

  • Send private message

93

Sunday, March 13th 2011, 1:35pm

oh man devil... ich musste so lachen xD

Nemesis_type1

Intermediate


(10)

    Germany

Posts: 141

Location: NRW

Occupation: KST-Formengeber

  • Send private message

94

Monday, March 14th 2011, 12:08pm

Der Anfang gefiehl mir richtig gut mit dem Regen und der Stadt usw danach gings fast nur noch Bergab.
Effekte: Astrein kann man nicht meckern. Die Hunde, Wesker, die neuen Zombies, der Executioner, die Matrixeffekte (auch wenn diese extrem lang andauerten) ...
Tiefe: Hatte der Film nicht wirklich
Glaubhaftigkeit der Protagonisten. Bis auf wenige Ausnahmen NEIN (schon alleine wie die miteinander reden/umgehen und sich geben)
Action: Ja, hatte er, war wenn man n Auge zudrückt ok. Wenn man die Spiele nicht kennt wahrscheinl. ohne Beanstandung. Popcorn Kino halt
Vorhersehbarkeit: enorm
Story: Hätte man um einiges besser machen können (Vorhersehbarkeit schon alleine)
Was einem aufn Ast ging / WTF:
Executioner in Afterlife??? Woher kommen auf einmal die neuen Zombies und die komischen Hunde usw (Klärungsbedarf)? 'Warum verlieren die Zombies Geld wenn sie geplättet werden?? und wie immer warum krepiert nicht die Alice mal bzw gibt sich mal NORMAL? Die geht mir mächtig aufn Keks mit ihren Kräften die sie sogar hat wenn sie sie nicht hat... sowas kommt nur gut in Star wars, Matrix o.ä. aber nicht bei Resi Naja und die Aktion mit dem Schiff Arcania is kein Ort es is n Schiff hier schau mal durchs Fernglas ....da hinten und zu guter letzt als wenn nicht eine Alice reicht.... nein hunderte/tausende müssen drin vorkommen
"Staaaaaarrrrrrrrssssss!"

Schnuffell

Pure Insanity


(852)

    Germany Spain

Posts: 2,202

Occupation: Erzieherin bei der Jugendhilfe

wcf.user.option.userOption50: Schnuffellchen

  • Send private message

95

Monday, March 14th 2011, 12:24pm

Devil das war genial XD

Ich fand den Film ganz ok aaaaaaaber - hört was ich zu sagen habe bevor ihr mich steinigt! - ich hab Ihn mir beim zweiten mal angesehen und habe die RE story ausgeblendet alles was ich über RE wusste MUSSTE ich sozusagen ausblenden bzw versuchen auszublenden damit ich nicht schreie und heule.
Wenn man die RE Spiele nicht kennt und sich denkt das der Film über etwas neues, nicht anspruchsvolles und durchschaubarem gemacht wird, dann gehts.

Normales - wie schon so oft gesagt - Popcorn kino!

"Mir ist Langweilig .Hey lass uns ins kino gehen und Ohne irgendwelche Erwartungen irgendeinen Film anschauen." Auf die Liste schau "Nix läuft, naja nehmen wir mal den Film ab 18 wo Zombies und sowas drin vorkommt." "Au ja! Tolle Idee, hmm Popcorn, Cola und ein leeres Kino was will man mehr." "Komm lass uns Fummeln."

So in etwa :P

Yokamitzu

Laktoseintolerant


(454)

    Germany

Posts: 2,352

Location: Deutschland, Bayern

Occupation: Fachinformatiker Systemintegration

wcf.user.option.userOption50: MrMosby90

wcf.user.option.userOption51: Mr Mosby90

  • Send private message

96

Monday, March 14th 2011, 1:36pm

Habe mir den Film die Tage noch einmal angesehen und fand den für einen Film ganz schön. Werde mir den Film wohl auch kaufe und ab und an noch einmal angucken :)

Da ich bisher nur Teil 4 und Teil 5 (1/2) gespielt habe, bin ich da doch etwas tolleranter, was die Filme angeht. Ich kann es jedoch sehr gut verstehen, wenn jmd alles gespielt hat, die geschihcte in und auswendig kennt usw. usw. - Aber ich fand den Film unterhaltsam und mehr habe ich hier ned zu sagen! ^^

97

Friday, September 2nd 2011, 1:08am

Ich hole diesen Thread mal aus der Versenkung, weil ich den Film gerade ein zweites Mal gesehen habe und meine Bewertung hier noch fehlt: Im Gegensatz zu den meisten hier mag ich die Resident Evil Filme. Sie kommen zwar nicht im Ansatz an die Spiele ran und sie sind auch nicht gerade oscarreif, aber ganz unterhaltsam. Afterlife ist aber anderes, der Film gefällt mir überhaupt nicht. Beim vergeblichen Versuch die Handlung mit Logik irgendwie nachzuvollziehen ist mein Gehirn fast explodiert. Daher lohnt es sich nicht weiter über die (wirre) Handlung zu schreiben. Da passt echt gar nichts.

Die Kälte die dieser Film ausstrahlt ist mindestens genau so schlimm, einen so emotionslosen Film habe ich noch nie gesehen. Und der Kampf gegen Wesker wirkt gegen den grandiosen Kampf in Resident Evil 5 geradezu lächerlich. Der gute Anderson hat sich diesmal zu sehr an die Spiele orentiert, zumindest an die Action der Spiele (bzw. des Spiels, gemeint ist ja nur RE5). Das einzig gute an dem Film ist der Bezug zu Resident Evil.

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Counter:

Hits today: 896 | Hits yesterday: 2,035 | Hits record: 95,946 | Hits total: 10,017,808 | Clicks avarage: 16,719.57