You are not logged in.

  • "ALBERTxWESKER" started this thread
  • Austria

Posts: 826

wcf.user.option.userOption50: Gail

  • Send private message

1

Tuesday, June 17th 2014, 10:14pm

Capcom steht zum Verkauf bereit!

BREAKING NEWS:

CAPCOM verfolgt ab sofort nicht mehr die Strategie, mehr als 51% am Unternehmen zu halten. Womöglich weil es dem Unternehmen einfach an Liquidität fehlt. (Geld)

Deswegen können nun Investoren mehr als 51% und somit die Mehrheit und damit das "Entscheidungsrecht" erkaufen. Des weiteren sollen alle Marken zum Verkauf bereitstehen. Darunter Marken wie Resident Evil, Street Fighter & Co.!


Quelle: (Links nur für registrierte Benutzer sichtbar!)


Meine Meinung:

KRASS! Vielleicht hat man bei AreaGames auch überdramatisiert. Immerhin muss auch mal jemand kommen und die Marken wirklich erkaufen bevor was passiert. Man bräuchte womöglich auch den Großteil der Aktien um sagen wir mal CAPCOM Resident Evil einfach so zu entreißen, ansonsten wird man sich wohl freilich sperren eine solche Marke herzugeben.

Trotzdem.. Mal sehen wie es jetzt weitergeht. Bin ja eher gemischter Gefühle..

By The Way, vielleicht holen sich ja Platinum Games & Shinji Mikami die Marke zurück. Das wär so ziemlich die einzige Variante, mit der ich einverstanden wäre.

Was meint ihr dazu?

"Different sides of the same coin."

This post has been edited 1 times, last edit by "ALBERTxWESKER" (Jun 17th 2014, 10:34pm)


Divine Relic

-The Church-


(395)

Posts: 1,279

Location: -sieht gut aus-

  • Send private message

2

Tuesday, June 17th 2014, 10:24pm

:rofl: :rofl: :rofl: capcom :rofl: :rofl: :rofl:

omg ich bekomm die tür nicht zu

  • "ALBERTxWESKER" started this thread
  • Austria

Posts: 826

wcf.user.option.userOption50: Gail

  • Send private message

3

Tuesday, June 17th 2014, 10:31pm

Aber selbst du musst doch erkennen, dass das nicht nur Vorteile bringt, oder? :D

Natürlich wurde CAPCOM dafür abgestraft welchen Mist die gebaut haben. Aber eine solche Strafe hätte ich mir dann doch nicht gewünscht. Was wenn irgend eine Scheiß-Firma aka EA, Ubisoft oder ActivisionBlizzard sich die Marke holt?

Bekommen wir dann jährlichen Schrott geliefert? Das würde die Marke doch noch viel mehr in den Abgrund reißen.. :-((

Ich hätte mir gewünscht CAPCOM reißt sich nochmal zusammen und versucht es nochmal. Aber irgendwann muss auch ich einsehen, dass es nicht mehr dasselbe Unternehmen und nicht mehr diesselben Leute von damals sind die dort arbeiten. Von daher..

"Different sides of the same coin."

    Austria

Posts: 872

Location: Wien

Occupation: Student

  • Send private message

4

Tuesday, June 17th 2014, 10:38pm

Capcom gibt hier einfach nur die Strategie von 2008 auf.
Die Frage ist also: Was war vorher? Wenn erst 2008 sowas beschlossen wurde und nun 2014 wieder aufgehoben wurde, damit andere Aktien kaufen können...Wie lief das vor 2008? Bestimmt genauso, oder?
Also ist es unwahrscheinlich, dass da war passieren wird. Die werden wohl nur auf Geld aus sein und wenn sie Aktien loswerden, gelingt es ihnen wohl damit^^
Blub!

  • "ALBERTxWESKER" started this thread
  • Austria

Posts: 826

wcf.user.option.userOption50: Gail

  • Send private message

5

Tuesday, June 17th 2014, 10:45pm

Könntest damit durchaus Recht haben.

Die Strategie hat versucht zu verhindern, dass irgendjemand CAPCOM übernimmt. Vielleicht gab es öfters Versuche anderer Firmen, deswegen hat man beschlossen immer mindestens 51% zu halten. Jetzt ist man wohl nicht mehr in der Lage dazu.

Natürlich wird man versuchen sich so mehr Aktionäre ins Boot zu holen und damit schnell an mehr Geld zu kommen. Sollte es aber auch wahr sein, dass CAPCOM nicht nur diese Strategie aufgibt, sondern auch gleich alle Marken zum Verkauf angeboten hat, dann steckt man wohl in einer größeren Krise. Stichwort auf den mobilen Markt konzentrieren usw..

Ich werde nochmals nach dieser CAPCOM-Aktionärstagung von gestern suchen und mich mal näher erkundigen, was das alles nun eigentlich zu bedeuten hat.

"Different sides of the same coin."

SiNNeR

Purp&Yellow


(390)

    Germany

Posts: 1,055

Location: Eizenwald

  • Send private message

6

Tuesday, June 17th 2014, 10:45pm

ist ja nicht gesagt, dass die 51% gesammt gekauft werden müssen, oder?
wenn jetzt der eine 10%, der 2. 32% und ein 3. 9% kauft, dann bleibt capcom noch immer der hauptteilhaber an der ganzen geschichte ;)

  • "ALBERTxWESKER" started this thread
  • Austria

Posts: 826

wcf.user.option.userOption50: Gail

  • Send private message

7

Tuesday, June 17th 2014, 10:57pm

Richtig. Viele berichten aber darüber, dass CAPCOM seine gesamten 51% zum Verkauf anbietet. Sofern das stimmt, und man nicht z.B. sagt: "Aber wir behalten immer die relative Mehrheit" dann kanns auch sein, dass große Unternehmen wie Nintendo, MS oder Sony gleich einen Großeinkauf betreiben um sich die Marken zu sichern.

Darüber wird schon fleißig bei NeoGaf & Co. spekuliert. Anscheinend scheint Nintendo große Augen zu machen bei dieser Nachricht. Genügend Geld hätten die ja. Damit würde man sich unmengen an Exklusivtiteln sichern.

"Different sides of the same coin."

SiNNeR

Purp&Yellow


(390)

    Germany

Posts: 1,055

Location: Eizenwald

  • Send private message

8

Tuesday, June 17th 2014, 11:09pm

gut, das ist wieder ne andere sache...
bleibt abzuwarten, was da passieren wird, is auf jeden fall ne spannende sache

  • "ALBERTxWESKER" started this thread
  • Austria

Posts: 826

wcf.user.option.userOption50: Gail

  • Send private message

9

Tuesday, June 17th 2014, 11:41pm

Ich hoffe das es nicht stimmt. Wahrscheinlich übertreibt das Internet nur wieder maßlos. Kann mir nicht vorstellen das CAPCOM auf einmal den Bach runtergeht. Wie du sagtest, wir müssen einfach beobachten was als nächstes passiert.

Man wird sich bestimmt bald zu der Sache von offizieller Seite äußern.

"Different sides of the same coin."

    Germany

Posts: 8

Occupation: Investmentbanker

  • Send private message

10

Tuesday, June 17th 2014, 11:45pm

Das halte ich für ziemlich unrealistisch, weil:

- Capcom bereits angekündigt hat im Falle eines Mehrheitsverlustes gegen eine Übernahme vorzugehen (vgl. Press Release 16/06/2014: "If there is any large-scale purchaser of Capcom stock, we will react to make necessary measures within the admissible limits of applicable laws and regulations.")

- Capcom die Marken Resident Evil etc. noch nicht bewertet hat. Die tauchen im Balance Sheet überhaupt nicht auf, was für Investoren im Falle einer zu hohen Bewertung ein Risiko wäre

- Alleine die Familie des Capcom-Gründers hält ca. 10% der restlichen Aktien. Die werden es nicht zulassen dass jemand eine alleinige Mehrheit beim Stimmrecht bekommt. Die Konsequenz wäre das Einsetzen einer dritten Partei ("white knight" wie man so schön sagt, an welche Capcom das Mehrheitsstimmrecht abgibt, diese dritte Partei aber im Sinne von Capcom agiert)

- Alternativ wird Capcom versuchen das Eigenkapital zu erhöhen oder auf Fremdkapital das Unternehmen erweitern. Beides schreckt Investoren ab.

Kurz gesagt: Möglich wäre eine Übernahme natürlich, die Chancen dazu dürften aber sehr gering bis überhaupt nicht vorhanden sein.

  • "ALBERTxWESKER" started this thread
  • Austria

Posts: 826

wcf.user.option.userOption50: Gail

  • Send private message

11

Tuesday, June 17th 2014, 11:55pm

Danke für die ausführliche Antwort William!

Das klingt natürlich wieder etwas besser. Hoffentlich bleibts nur bei der "Gelderbeschaffung".

"Different sides of the same coin."

12

Wednesday, June 18th 2014, 12:12am

Natürlich ist es wahr...

(Links nur für registrierte Benutzer sichtbar!)

Man brauch sich wahrscheinlich trotzdem erstmal keine Sorgen machen, denn es muss erstmal jemand das Ding kaufen und Interesse an den Lizensen haben.

...Ich will ein Mega Man im Stile von Battlefield von EA haben, punkt.

Quoted

Kurz gesagt: Möglich wäre eine Übernahme natürlich, die Chancen dazu dürften aber sehr gering bis überhaupt nicht vorhanden sein.


So sehe ich das auch

facemelter

Persona Non Gratis


(31)

Posts: 61

wcf.user.option.userOption50: FleshMasher

  • Send private message

13

Wednesday, June 18th 2014, 12:32am


...Ich will ein Mega Man im Stile von Battlefield von EA haben, punkt.

Bitte sag mir Du hast da ein "k" vergessen.

AlbertWesker

REA-Survivor


(136)

    Germany

Posts: 1,324

Location: Bremen

Occupation: Gamer ^^

wcf.user.option.userOption50: AlbertWesker

wcf.user.option.userOption52: 1620 8554 7487 5977

  • Send private message

14

Wednesday, June 18th 2014, 4:55am

Würde das eventuell heißen, wenn einer möchte könnte er die Rechte von Resident Evil Capcom abkaufen?
Wenn ja dann sollte Shinji Mikami sich die holen, und sollte Resident Evil zudem machen wie es sein soll.

Dann könnten wir die Story von RE 5 und RE 6 endlich vergessen. :D

RESIDENT EVIL 7
CELEBRATION


Ambros1a

Umbrella Wissenschaftler


(10)

    Germany

Posts: 170

Location: Paderborn

wcf.user.option.userOption50: Ambros1a

  • Send private message

15

Wednesday, June 18th 2014, 8:44am

Shinji Mikami soll sich die Rechte kaufen und es back to the roots bringen ;)

    Austria

Posts: 872

Location: Wien

Occupation: Student

  • Send private message

16

Wednesday, June 18th 2014, 11:40am

Genau, Mikami war auch nicht derjenige, der Resident Evil ab Teil 4 verändert hat... :P (kommt mir jetzt nicht daher und sagt mir, dass RE4 viiiiiiel besser ist als RE5 und RE6...Story Mist, Charaktere fad,... ^^ Ein super Spiel, aber da war die Story ind en nächsten Spielen viel besser. Und Horror? kA, davon bekam ich fast nix mit in Teil 4. Und ja, das ist meine Meinung :P)

Und ja, anderte haben es ja schon gesagt. Und ich habsja gestern schon gesagt, dass Capcom vor 2008 auch keine Probleme hatte damit und die wollene infach nur mehr Geld reinholen, was eh recht klug ist. Dreht sich am Ende doch eh nur alles um das Geld.
Und auch wenn jetzt jemand 51% der Aktien haben möchte...Das ist eine Menge Geld und ich bin mir nicht sicher, ob ein Unternehmen sowas machen würde.
Blub!

AlbertWesker

REA-Survivor


(136)

    Germany

Posts: 1,324

Location: Bremen

Occupation: Gamer ^^

wcf.user.option.userOption50: AlbertWesker

wcf.user.option.userOption52: 1620 8554 7487 5977

  • Send private message

17

Wednesday, June 18th 2014, 12:02pm

Shinji Mikami war am ende selber nicht mehr so zu frieden mit RE 4 das sagte er mal in einen Interview aber
da war er schon nicht mehr bei Capcom Heute würde lieben gerne das wieder ändern wenn er könnte, dafür macht er ja nun The Evil Within.

Und The Evil Within schaut echt gut aus, und stellt euch mal vor er hätte die Rechte nun wieder und
würde mit Resident Evil das selbe wieder machen was er grade mit The Evil Within tut? :)

RESIDENT EVIL 7
CELEBRATION


Divine Relic

-The Church-


(395)

Posts: 1,279

Location: -sieht gut aus-

  • Send private message

18

Wednesday, June 18th 2014, 4:12pm

ich hoffe nur das wenn jemand die REchte oder der gleichen von capcom abkauft damit weniger müll anstellt als capcom selbst

wenn das geschieht und die spiele dann wieder besser werden müsste man nur noch dafür sorgen das p.w. anderson keine RE filme mehr macht, wenn das getan ist könnte resident evil wieder um einiges in ein besseres licht rücken

19

Wednesday, June 18th 2014, 4:22pm


...Ich will ein Mega Man im Stile von Battlefield von EA haben, punkt.

Bitte sag mir Du hast da ein "k" vergessen.


Ok Fleshy, ich sag dir, dass ich das "K" absichtlich weggelassen habe... auf Kosten eines schlechten Jokes :D

Mega Man in Ego Shooter Manier würde mal null klar gehen.

facemelter

Persona Non Gratis


(31)

Posts: 61

wcf.user.option.userOption50: FleshMasher

  • Send private message

20

Wednesday, June 18th 2014, 11:36pm

Bei Dir weiß man nie so genau xD

Counter:

Hits today: 1,215 | Hits yesterday: 1,297 | Hits record: 95,946 | Hits total: 10,374,729 | Clicks avarage: 16,539.88