You are not logged in.

1

Tuesday, June 12th 2012, 7:39pm

REP #07 - Resident E3 Feedback

RESIDENT EVIL PODCAST #07 - RESIDENT E3



iTunes Link
REV Direktlink
Podcast.de
Podster.de

Resident Evil Podcast bei Facebook

Die E3 bringt neues Resident Evil 6 Futter. Wir kauen alles durch und sagen Euch wie es schmeckt!

Feedback erwünscht. :)

Spriggan

Podcast Team


(42)

    Germany

Posts: 512

Location: München

  • Send private message

2

Tuesday, June 12th 2012, 7:39pm

Gut zensiert Jan! :D
A virus that brought something far worse than death

AlbertWesker

REA-Survivor


(136)

    Germany

Posts: 1,324

Location: Bremen

Occupation: Gamer ^^

wcf.user.option.userOption50: AlbertWesker

wcf.user.option.userOption52: 1620 8554 7487 5977

  • Send private message

3

Tuesday, June 12th 2012, 8:50pm

Der Typ denn Leon in der Demo da Hilft seine Tochter zu finden war nicht der President sondern der Direktor der Uni.

Spoiler Spoiler

Da die Tocher ihren Vater ja im Lift ja frist als das Licht aus ging.
Wäre es der President würden sie nicht im Lift sein da die Stelle wo der President zum Zombie wird finden in einen Raum in der Uni statt.
Der Direktor will ja mit seiner Tochter mit dem Lift runter wo die Autos Parken.

RESIDENT EVIL 7
CELEBRATION

This post has been edited 1 times, last edit by "AlbertWesker" (Jun 12th 2012, 8:47pm)


RE-Fan88

Podcast Team


(53)

    Germany

Posts: 1,195

wcf.user.option.userOption50: donnie_b_HR

  • Send private message

4

Tuesday, June 12th 2012, 9:56pm

News auf der Hauptseite und Facebook Meilenstein hinzugefügt!

So jetzt darf ich mal erleben wie das ist einen Podcast rein als Zuhörer zu erleben, da ich ja leider nicht dabei seien konnte!

EDIT: Bin zwar noch nicht durch, aber Der Sicherheitsbeauftragte heißt "Derek Simmons" und das Monster heißt "Ustanak", was im serbischen Aufstand bedeutet ;) . Ich ärger mich schon wieder dass ich Sonntag arbeiten musste :cursing:

This post has been edited 1 times, last edit by "RE-Fan88" (Jun 12th 2012, 9:56pm)


leon_92

Trainee


(10)

Posts: 53

Location: Baden-Württemberg

Occupation: Student

  • Send private message

5

Wednesday, June 13th 2012, 1:20am

der podcast hat mich wieder sehr gut unterhalten :thumbsup:
weiter so! ;)

6

Wednesday, June 13th 2012, 7:01am

Super Podcast wiedermal! Und OMG Ihr habt meine Mail vorgelesen XDDDDD Also ich musste schon ziemlich lachen, als Ihr meine ganzen Antworten vorgelesen habt aber etwas peinlich war es auch^^ Und um Jans Frage zu beantworten: NEIN, ich schaue keine Pornos. Hab nichtmal welche auf der Platte aber ich fand eben euer Fun-Gewinnspiel so lustig, dass ich eben direkt mal ein wenig recherchiert habe, um an die ganzen Antworten zu kommen! Die Recherche fand ich dann so lustig, dass ich direkt für alle 4 Porno-Darstellerinen mehrere Filme rausgesucht habe^^ Auch fand ich viele Film-Titel extrem lustig ( Ihr offensichtlich auch XD ), was auch ein Grund dafür war, mehrere aufzuschreiben. Schade nur, dass ich als Einziger mitgemacht habe. Naja wenigstens hab ich dadurch ein Eis gewonnen YAAAAAAAAAAAAAAAY!

Zum Podcast selbst: Joar war wieder sehr informativ und dieses Mal habt Ihr auch viel über andere Games geredet. Fand ich persönlich jetzt nich so schlimm. Der Podcast war leider nur etwas kurz aber trotzdem wurde ich wieder gut unterhalten! Denk mal, wenn Norman nächstes Mal wieder am Start is, wird der Podcast bestimmt wieder etwas länger oder?

Sound fand ich dieses Mal eig auch ganz ok... also Ihr wart alle gleich laut, von daher gibts da nix zu meckern!

Edit: Aso ich wollte doch noch was zu eurem Thema sagen, dass Resi zu actionlastig geworden ist. Das wird jetzt ein bisschen viel zu lesen aber lest es euch trotzdem bitte durch und sagt mir eure Meinung dazu ;) Ich finde meine Begründung sehr plausibel.

Also, dass Resi jetzt nichmehr ganz so gruselig ist, is eigentlich ganz logisch, wenn man rein von der Story ausgeht. Ich mach mal eine kurze Zusammenfassung von Teil 1 - 6, ich scheiss dabei jetzt mal auf Zero, weil der Teil für mich zum ersten Teil gehört: Im ersten Teil hat ja alles begonnen. Stars wollte in den Arklay Mountains ein paar Todesfälle aufklären und sind dabei auf eine gruselige alte Villa gestoßen, die voller Monster war. Das war eine enge beklemmende und verschachtelte Umgebung mit wenig Monstern, wodurch eine angenehme Gruselstimmung aufkam. Es gab auch ein Labor, in dem Stars die bis dato noch geheimen Experimente von Umbrella aufgedeckt hatte. Die Villa und das Labor wurde zerstört.
Im zweiten Teil ist der ausgebrochene Virus bis in die Stadt vorgedrungen und hat alle Bewohner infiziert. Hier gab es schon nichtmehr ganz so viele enge, verschachtelte Umgebungen. Das Stadtgebiet war offen und recht linear. Auch das Polizei-Präsidium war etwas offener und bot allgemein mehr Gegner als die Villa. Das Hauptlabor wurde entdeckt, welches auch viel offener und heller war, als jenes unter der Villa, und wurde zerstört. Dieser Teil war schon nichmehr so gruselig und etwas actionreicher als der erste Teil.

Im dritten Teil sind wir mit der Story schon so weit, dass man nurnoch in der Stadt unterwegs ist und nurnoch Horden von Zombies bekämpfen musste. Es gab keine engen Gebiete mehr und auch ein Labor gab es nicht. ( Wurde ja von Leon/Claire zerstört ) Ohne Nemesis hätte es keinerlei Schockmomente oder Gruselstimmung mehr gegeben. Woran das liegt? Ganz einfach: Man erkundet nichtmehr etwas Unbekanntes. Man deckt keine Verschwörungen oder geheime Experimente mehr auf. Man muss einfach nurnoch aus der Stadt fliehen, und zwar mit Ach und Krach.

Im vierten Teil ist Umbrella bereits Geschichte. Die ganzen biologischen Waffen wurden auf dem Schwazmarkt verteilt und es gab keine geheimen Labore mehr. Die Gefahr für einen öffentlichen Anschlag auf eine große, offene Stadt ist natürlich groß und genau darauf läuft die Story in den nächsten 2 Teilen hinaus.
Man ist in einem sehr offenen Dorf unterwegs, das voller infizierter Bewohner ist. Leon ist mittlerweile schon sehr erfahren im Umgang mit Infizierten. Es gibts keinen Grund mehr, langsam vorran zu schleichen. Im Gegenteil, man muss sich beeilen um die Präsi-Tochter zu finden. Man erledigt also nurnoch die Gegner, die im Weg sind und rennt an den Anderen vorbei. Hier gab es keinen Ur-Resi Horror mehr. Hier wwar der Schwerpunkt eher Terror als Horror. Was durch den Verlauf der Story eig ganz logisch ist. Wenn im 4. Teil wieder weniger Gegner und mehr Horror gewesen wäre, wäre das Spiel schnell vorbei. Denn Leon hat wie gesagt schon Erfahrung. Er würde einfach durch das Gebiet rennen und die paar Gegner einfach platt machen. Das trifft auch auf alle anderen alteingesessenen Resi-Chars zu.

Im fünften Teil ist es das Selbe. Chris hat soviel Erfahrung und er würde sich nich durch eine enge gruselige Umgebung abschrecken lassen. Er würde unerschrocken durch das Gebiet laufen und jeden der wenigen Gegner kuzerhand platt machen. Ich will darauf hinaus, dass unsere Lieblings-chars seit dem 4. Teil größere Herausforderungen brauchten, um nicht wie Übermenschen rüber zu kommen. Stellt euch einfach mal den jetzigen Chris in der Villa aus dem ersten Teil vor. Chris hat nun soviel Erfahrung... die Villa wäre ein Klacks für ihn.
Daher finde ich es sehr sinnvoll, dass der blanke Horror durch blanken Terror ( Immer unter Druck stehend massig Gegner abwehren zu müssen ) ersetzt wurde. So können Leons und Chris´gewachsene Fähigkeiten wieder richtig auf die Probe gestellt werden, was wie gesagt in einem Szenario aus den ersten 2 Teilen nich möglich wäre.

Im sechsten Teil spitzt sich die Story nun komplett zu! Die von mir vorher schon erwähnten Biowaffen, die auf dem Schwarzmarkt erschienen sind, kommen nun endlich zum Einsatz! Öffentliche Städte werden infiziert! Es gibt keine Labore mehr! Es gibt keine engen Gebiete mehr! ( Warum auch? ) Man spielt einen sehr erfahrenen Biowaffen-Zerstörer ( Chris oder Leon ), der einen Auftrag hat! Zu diesem Auftrag nimmt er natürlich viel Munition und Waffen mit ( Nur logisch ). Man ist auf offenen Gebieten unterwegs und muss dabei massig Infizierte abwehren, während man versucht, die Drahtzieher dieses Anschlages ausfindig zu machen. Was sollte man denn jetzt bitteschön noch für Rätsel lösen?? Warum sollte man jetzt bitteschön noch Munition sparen? Im ersten Teil war man darauf angewiesen, Munition zu sparen weil man in eine Situation geschlittert ist, die niemand vorhersehen konnte. Aber nun wissen die Chars ja, worauf sie sich einlassen und haben natürlich auch genügend Equipment und Muni dabei.

So, wie man sieht, erfordert der Verlauf der Story und die Entwicklung der Chars mit jedem RE-Teil einen gewissen Genre-Wechsel innerhalb der Spielreihe.

Die Entwicklung der Story und der Chars finde ich persönlich sehr cool! Traurig finde ich es aber trotzdem, dass dadurch der Horror auf der Strecke bleibt! Aber nun, durch meine ausführliche Erläuterung, wissen wir alle, warum der Horror weniger und die Action mehr geworden ist. ( Natürlich hat es auch was mit der Geldgeilheit von Capcom zutun )

Die Story gibt nun in diesem Stadium einfach keine richtigen Möglichkeiten mehr her, puren Horror ins Spiel einzubauen. Die Lage hat sich seit dem ersten Teil eben so dramatisch zugespitzt, dass aus Horror immer mehr Terror geworden ist.



Greets Rome

Edit: Hab daraus jetzt meinen ersten Blog gemacht :D Könnt mir eure Meinungen auch gerne im Blog schreiben
Es ist nicht das Schlechteste, eine Krähe zu sein... im Vergleich zu einem gefangenen Vogel, der vergessen hat wie man fliegt.

Es ist mir lieber, wenn es mir als Krähe gut geht . . .

This post has been edited 2 times, last edit by "Rome_" (Jun 13th 2012, 7:01am)


Iron_Maiden

Podcast Member


(151)

    Germany

Posts: 3,222

Location: Bayern

Occupation: Lagerarbeiter

wcf.user.option.userOption51: slyerhouse

wcf.user.option.userOption52: 0603-8879-9641

  • Send private message

7

Wednesday, June 13th 2012, 7:17am

Ich will darauf hinaus, dass unsere Lieblings-chars seit dem 4. Teil größere Herausforderungen brauchten, um nicht wie Übermenschen rüber zu kommen.


Nun, ich würd eher sagen, das sie seit Teil 4 schon als Übermenschen rüberkommen. :D



Mehr sag ich dazu nicht, da es hier einfach den Rahmen sprengen würde. (Vielleicht später in deinem Blog-Eintrag.) Ist aber ne interesannte These von dir. Ich finde, das Thema hätte schon fast nen eigenen Podcast verdient. Da können wir das gerne aufgreifen.




8

Wednesday, June 13th 2012, 7:23am

Ok cool, mein Blog Eintrag kann gerne vollgespamt werden^^ Ja ich finde diese These eig auch sehr interessant. Daher hab ich mir kurz die Arbeit gemacht und diese noch sehr grobe Theorie aufgestellt.
Es ist nicht das Schlechteste, eine Krähe zu sein... im Vergleich zu einem gefangenen Vogel, der vergessen hat wie man fliegt.

Es ist mir lieber, wenn es mir als Krähe gut geht . . .

9

Wednesday, June 13th 2012, 6:00pm

Rome wenn Du mir heute noch Deine Adresse schickst kann ich Dir morgen das Beach Cola rausschicken. Ansonsten wirds erst nächste Woche.

10

Thursday, June 14th 2012, 3:56am

Hab euch gestern doch schon ne Mail geschickt? ^^
Es ist nicht das Schlechteste, eine Krähe zu sein... im Vergleich zu einem gefangenen Vogel, der vergessen hat wie man fliegt.

Es ist mir lieber, wenn es mir als Krähe gut geht . . .

11

Thursday, June 14th 2012, 7:49am

Ist angekommen! Hab emails erst nach dem Post gelesen. ;)

12

Friday, June 15th 2012, 12:52am

hi. also ich hab bis jetzt jeden podcast von euch gehört und fand sie auch immer insgesamt sehr gut. doch bei diesem hier muss ich doch ein wenig kritik an eurer kritik üben ;)

erst mal, ich kann mich wirklich absolut zu den ur-fans der resi-reihe zählen. 97 zum ersten mal resi 1 auf einer ausgeliehenen psx gespielt - und war fasziniert von der mischung aus atmosphäre, horror und rätseln. ich habe auch - ungelogen - jedes konsolen-resi mit allem drum und dran durchgezockt von a wie assignment ada bis z wie zero :D nun ist die reihe schon sehr, sehr weit fortgeschritten und es gab andauernd neuerungen - die natürlich immer mit den/dem vorgänger/n verglichen wurden. zb. in veronica erstmals keine vorgerenderten hintergründe mehr, (was mir persönlich sehr den grusel nahm) oder teil 4, der die (haupt)reihe in eine ganz neue richtung brachte, gameplay- wie storymäßig. teil 5 führte dies dann weiter - und ging auch für mich schon in vielen dingen zu weit (z.b. matrix-wesker) als ur-resi-fan bin ich natürlich auch gerade durch das zum resident evil-fan geworden, was den 1. teil ausmachte. und natürlich stand hier keine action-orgie im vordergrund. doch ich habe es als völlig natürlich akzeptiert, dass sich spiele, was gameplay angeht und auch den inhalt, weiterentwickeln, auch wenn sich das spiel damit in mancher hinsicht von seinen ursprüngen entfernt. und das dies gerade bei resident evil das thema action und gegneranzahl betrifft, fand ich persönlich nicht überraschend. man sieht ja auch die steigerungen, die wie stufe auf stufe folgte. z.b. auch die gun survivor-ableger. dann, mit teil 4, war quasi eine neue zeit von resident evil angebrochen. und auch wenn ich teil 4 natürlich, allein schon bedingt durch das gameplay, nicht so unheimlich fand oder rätsellastig, war die atmospähre noch verhältnismäßig gut (natürlich kein vergleich mit 1,2,3). bei teil 5 kamen dann dinge, die es noch nie gab: teamplay, helles licht, einen matrix-wesker, schießende gegner - also alles dinge, die bisher nie bei resident evil vorkamen. und hier war eine grenze erreicht, die capcom nicht überschreiten sollte, wollen sie nicht resident evil "verraten" und etwas machen, was etwas ganz anderes aber kein resi mehr ist. von wegen, bis hierhin und nicht weiter.und ich glaube nach teil 5 haben sie eine notbremse gezogen. und man kann davon ausgehen, dass sie auf die fankritik gehört haben und sich - zumindest teilweise - wieder auf die dinge besinnen, die bei einem resident evil grundsätzlich wichtig sind: atmosphäre und horror. und keine fantasy-kacke-superhelden-kacke.

zu meiner kritik an eurer kritik: ich fand, dass ihr mit teil 6 viel zu hart ins gericht gegangen seit. es klang teilweise so, als hättet ihr bisher nur teil 1, 2, oder 3 gezockt und werdet nun konfrontiert mit einem teil 6, seit empört und wollt eine kopie von einem der klassiker: keine verfolgungsjagden, keine schießenden gegner, kein tauchen, kaum action, keine kopie von gegnern, die es schon einmal gab, keine quick-time events usw. ich kann natürlich verstehen, was ihr damit meint, dass resident evil nicht zu einem call of duty werden soll - dass will ich genau so wenig. doch dass nach einem teil 4 kein rückschritt mehr erfolgt, genausowenig wie es nach einem code veronica - abgesehn vom remake und zero - keine vorgerenderten hintergründe mehr geben wird, ist natürlich zu erwarten - genau wie, dass es weitere neuerungen geben wird. doch auch die neuerungen wie schwimmen bei revelations, was ich sehr passend und gut fand, verschmäht ihr - oder die tatsache, dass man keinen unendlich-atem hat. also dann sogar dinge, die doch realismus im weitesten sinne und spannende momente bringt. teilweise widersprecht ihr euch z.b., dass ihr dinge, die eigentlich einen gewissen realismus und abwechslung ins spiel bringen und wieder an frühere teile erinnert als langweilig abtut, dann aber euch wieder beschwert, dass es zu actionlastig und ballerorgienmäßig ist. oder türsequenzen von früher erst für atmosphäre stehn bzw. dieses von raum zu raum-feeling geben - also ein markenzeichen der ur-reihe - und dann aber als langweilig abgetan werden. kann jetzt grad keine passenderen beispiele finden. mittlerweile sind wir ja an action sehr gewöhnt, was auch nur ein natürlicher prozess der spielentwicklung ist. heute gibt es möglichkeiten, die es früher nicht gab. vlt isnd ja auch manchen die resi-teile zu actionlastig, weil man lieber tetris bevorzugt :P ich finde, ihr müsst das ganze entspannter sehn. worauf es ankommt ist doch, dass da spiel eine gute horror-atmosphäre hat und auch in den einzelnen szenarien abwechslung bringt, dass die story spannend ist und dass es nicht zu sehr in einen unrealistischen fantasystyle abdriftet - (für mich das schlimmste beispiel: final fantasy-marcus in zero :bäh1: )alles andere: schießereien, verfolgungsjagden usw. sind dinge mit denen ich persönlich leben kann. denn man muss ja die kriche im dorf lassen: wie sähe ein resi spiel aus, dass zb im code veronica stil rüberkommt in hd grafik? im jahre 2012? die entwicklungen kommen nun einmal. auch bei einer reihe wie resi. und sie gefallen nicht unbedingt immer. aber man gewöhnt sich doch odt auch dran. ich hätte mir zb früher kein resi ohne die festen hintergründe vorstellen können, weil dies ein maß an atmo schafft, die unantastbar ist. mein lieblings-resi ist übrigens das remake. die entwickler müssen nur darauf achten, dass sie die prinzipien eines horrorspiels mit zombie-grundlage nicht vergessen mit dunkler atmo und fesselnder story - da darf auch durch die straßen gejagt werden. natürlich ähneln sich heute spiele sehr stark, doch ich denke, dass es nicht so schwer sein dürfte, ein resident evil noch immer einzigartig zu erhalten - bei allen neuerungen. ich finde übrigens sehr gut, dass sherry dabei ist. denn sie ist die tochter von william birkin, war früher noch ganz klin und man wusste nie genau, was mit ihr passiert ist. schließlich hat oder hatte sie ja sogar das g-virus und das anti-g-virus-mittel in sich drin. also seit nicht so übertrieben hart mit dem spiel und warter doch erst einmal ab. und ganz ehrlich, die action wird doch erwartungsgemäß im großen und ganzen nicht wieder auch klassiker-niveu abgesenkt werden. ;)
hehehehe ;)

Spriggan

Podcast Team


(42)

    Germany

Posts: 512

Location: München

  • Send private message

13

Friday, June 15th 2012, 2:28pm

hi. also ich hab bis jetzt jeden podcast von euch gehört und fand sie auch immer insgesamt sehr gut. doch bei diesem hier muss ich doch ein wenig kritik an eurer kritik üben ;) [...]


Sehr guter Beitrag, bitte schick den doch als E-Mail an die Podcastadresse damit wir ihn im nächsten Podcast vorlesen und da dann auch ausführlich zu Stellung nehmen können :)

Ansonsten möchte ich nochmal alle dazu ermuntern eure Meinung zu einem Podcastthema via email zu schicken. Wir wollen möglichst viele verschiedene Meinungen haben.
A virus that brought something far worse than death

14

Friday, June 15th 2012, 5:18pm

danke :) werde ich natürlich gerne machen.
hehehehe ;)

--HUNK--

Alpha Team here...Respond


(10)

    Austria

Posts: 103

Location: Wiener Neustadt

wcf.user.option.userOption50: The4thSurvivor80

  • Send private message

15

Saturday, February 16th 2013, 8:48am

bitte um hilfe ich will jetzt alle runterladen aber manche funktionieren nicht...bitte um hilfe weil ich will die alle gerne haben...danke


..."once again, only you survived mr. death"...


RE-Fan88

Podcast Team


(53)

    Germany

Posts: 1,195

wcf.user.option.userOption50: donnie_b_HR

  • Send private message

16

Saturday, February 16th 2013, 9:57am

Alternative wäre auf podcast.de, podster.de oder iTunes

Aber teile uns mal bitte mit welche Links nicht funktionieren!

Counter:

Hits today: 633 | Hits yesterday: 859 | Hits record: 95,946 | Hits total: 10,371,933 | Clicks avarage: 16,525.53